Kompetenzzentrum Digitales Handwerk – Erste Schulung zur Konzeption und Durchführung von Webinaren – innovatives Transferformat für die Beratungsstellen des Handwerks

22.09.2017

15 Berater/innen der Handwerksorganisation und der DHI-Institute wurden am 13. und 14. September 2017 in der Konzeption und Durchführung von Webinaren geschult.

Aus Sicht des Kompetenzzentrum Digitales Handwerk sind Webinare ein praktisches Instrument zur Ergänzung der betrieblichen Beratung durch die Handwerksorganisation, da interessierte Betriebe und andere Zielgruppen informiert werden können, ohne dafür lange Wege auf sich nehmen zu müssen.

Das zweitägige Seminar wurde vom Kompetenzzentrum Digitales Handwerk mit Experten der Mittelstand-4.0-Agentur Kommunikation und in enger Kooperation mit dem Institut für Technik der Betriebsführung (itb) durchgeführt.

Die Teilnehmer/innen haben in den zwei Tagen nicht nur praktische Tipps erhalten, die ihnen in Zukunft dabei helfen sollen, Webinare zu verschiedenen Themen durchzuführen, sondern konnten in den Praxisphasen eigene Webinare vorbereiten und durchführen.

 

 

Abb.:  Zu Gast im Schaufenster Nord des Kompetenzzentrum Digitales Handwerk,  BFE Oldenburg

 

Hierdurch haben sich zahlreiche Fragen, die sich die Teilnehmer/innen noch zu Beginn des Seminars gestellt haben, beantwortet, wie beispielsweise:

  • Welche Technik wird zur Durchführung von Webinaren benötigt?
  • Welchen Unterschied gibt es zwischen Live-Präsentationen und Webinaren?
  • Welche Themen eignen sich zur Vermittlung in Webinaren?

 

Aufgrund des großen Interesses am Thema wird die Veranstaltung am 26./27. Oktober in Stuttgart erneut angeboten. Die Anmeldung hierzu erfolgt über http://www.bistech.de. Organisatorische Fragen können für diese Veranstaltung an Herrn Ewald Heinen vom itb gerichtet werden (Heinen@itb.de).

 

Das Projekt Kompetenzzentrum Digitales Handwerk ist Teil des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) initiiert wurde, um die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen und Handwerk voranzutreiben.

 

Weitere Infos finden Sie unter handwerkdigital.de und mittelstand-digital.de.

 

Ansprechpartner:

Kompetenzzentrum Digitales Handwerk

Konsortialleitung

Diplom-Ingenieur Walter Pirk

Karen Bartelt, M.A.

Tel.:         0511 / 70 155-19 / -53

E-Mail:     pirk@hpi-hannover.de

                bartelt@hpi-hannover.de